29MFT
2007
30MFT
2008
51TTT
2009

"24. Motorrad - FERNREISE - Treffen"
Fr, 12. - So, 14.04.2002 =

"24th Meeting for Motorcycle-WORLD-Travellers" Fr, 12th - Su,14th 04.2002" in Malmedy Belgien

bekannt auch als "Tesch - Travel - Treffen"

In Malmedy/Belgien. Max 300 Teilnehmer. Anmeldung vorher erbeten.


Der GLOBETROTTER Bernd Tesch hat seit 1978  44 GLOBETROTTER-Treffen mit Autos und Motorrädern organisiert, davon 24 reine "Moto-FERNREISE-Treffen" bisher . Die Meetings for Mc-WORLD-Traveller werden bis zum 25.Jubiläum im 2003 immer um Ostern im April weitergeführt. Das gemischte GLOBETROTTER-Treffen im Herbst für Autos und Motorräder findet nicht mehr statt. Willst du wissen, wer kommt, wie frühere Programm waren und wie das Treffen abläuft, so kannst du auch ´mal bei den letzten Treffen nachschauen. Und: Teilnehmer-Meinungen danach lesen.

Der Hauptzweck dieses Motorrad-Treffen ist, die Informationsbörse Nr.1 weltweit zwischen ReiseWILLIGEN und ReiseERAHRENEN zu sein. Jeder, der sich für Motorrad-REISEN interessiert, ist willkommen. Ca 50 % der Anwesenden haben mindestens schon einen Kontinent durchquert. Anwesend sind meistens Motorrad-Traveller aus vielen Nationen, die fast alle Strecken der Welt schon bereist haben. Daher werden Informationen über jeden Kontinent ausgetauscht. Zusätzlich biete ich aber jährlich ein Schwerpunkt-Thema über einen speziellen Kontinent.

Wie man sich anmeldet?
1. Anmeldeblatt unten ausdrucken oder formlosen Brief schicken mit allen gewünschen Angaben.
2. Vollständige Adressen ALLER Teilnehmer inklusive email-Adressen bitte auf dem Anmeldeblatt mitteilen
3. Adressierten und frankierten Rückumschlag für einen / verschiedene Teilnehmer für Routenbeschreibung mitschicken. Wer mir im Anmeldebrief seine email-Adresse mitteilt, bekommt die Anmeldebestätigung und Routenbeschreibung per email und braucht dann keinen Rückumschlag mitschicken.
4. Die jeweilige Gebühr der Teilnehmer im Anmeldebrief an Bernd Tesch bitte beilegen: Für 3 Tage = Fr, Sa + So € 25,00. Für 2 Tage = Sa + So € 23,00. Bitte bar (90 % machen das seit 24 Jahren so !) oder als Verrechnungsscheck beilegen. In KEINEM FALL überweisen !!, sondern bitte alles zusammen im Anmeldebrief schicken. Plastikarten werden hierfür nicht akzeptiert.
5. Zum kommenden Treffen kannst du dich bereits anmelden!

Es gibt ab 2002 keine Tesch-Kataloge mehr als Papier-Kataloge. Diese sind hier im internet immer "up to date" kostenfrei einzusehen ! Es gibt auch keine schriftlichen Einladungen mehr.

NUR nach diesem Anmeldebrief kommt die Bestätigung und Routenbeschreibung mit allem Wissenswertem automatisch.

Das Treffen findet normalerweise an zwei unterschiedlichen Orten statt: Campingplatz und von dort aus zum großen Diasaal (35 km). Die Plätze werden jeweils in der Routenbeschreibung bekannt gegeben. Bisher war der Campingplatz in Malmedy / Belgien im bergigen "Hohen Venn" auf einer wunderschön gelegenen gemieteten Wiese. An einem Fluß mit Wald daran. Jeden Abend wird ein großes Feuer gemacht und es gibt viel FERNREISE-Atmosphäre dabei. Es hat trotz 300 Menschen seit 1978 noch nie eine Auseinandersetzung / Schlägerei gegeben, da hier REISENDE sind. 85% der Teinehmer kommen bereits am Freitag. Jeder bringt sein eigenes Zelt und warme, wetterfeste Kleidung mit. Zu Essen / Trinken brauchst du nichts mitbringen. Wegen des enormen Müllaufkommens sind Bierdosen nicht gestattet. Am Campingplatz werden Bier + Getränke + gegrillte Würstchen + Steaks + Kartoffelsalat zu fairen Preisen angeboten.
In einem Zelt wird das weltweit größte Angebot von ca. 180 verschiedenen Motorrad-REISE-Büchern angeboten. Es lohnt sich dafür ein paar € einzustecken und fürs ganze Jahr und für Freunde einzukaufen, denn dieses Angebot gibt es weltweit NUR hier! Es ist ein enormer Aufwand für mich, rechtzeitig und in kleiner Stückzahl diese Bücher weltweit zu besorgen !

Am Samstagnachmittag gibt es ca. 4 Dia-Vorträge über weltweite Touren. Bisher in Monschau-Höfen / Germany.  Die meisten Dia-Vorträge der oft sehr ungewöhnlichen / weiten Touren kann man oft genug nur einmal im Leben sehen ! Außerdem werden interessante Gäste aus aller Welt vorgestellt.
B.T. versucht auch immer Autoren von Motorrad-REISE-Büchern zum Signieren ihrer Bücher einzuladen.


"24. Motorrad - FERNREISE - Treffen Fr.,12. - So, 14.04.2002"
Schwerpunkthema neben allen anderen Weltreisen: Overland through both Americas. Amerika-Fernreisen. Frauen-Motorrad-Reisen. Women Motorcycle Travels.

Dia-Vortrag = slide-show:
Pütz, Birgit and Jo Deleker: "South America: Antarctic-Ecuador". Two rides on two motorcyles in total 1 year.
First SAmerica-tour: 15.10.97 - 01.05.1998. Computer-expert Birgit (BMW R 80 G/S) and Journalist Jo (Dominator) rode already (most of the time with Andreas Hülsmann, who wrote the book in German "Auszeit": 25.000 km in Süd-Amerika about this tour) in Argentina, Chile, Uruguay and Brazil.

Route: Buenos Aires - Iguazu Falls - Tierra del Fuego/Ushuaia - Ruta Cuarenta - Carretera Austral - Santiago - Mendoza - Salta - Arica - Santiago.
Highlights: Lots of them
Book or publication: Motorcycle magazin MOTORRAD 20/98, 4/99, 4/2000.......
Useful informations and TIPS for others: to much to write here
Second SAmerica-tour: 31.12.2000 - 01.07.2001 Birgit (SUZUKI DR 650 SE) and Jo (Honda Dominator) again plan to cross "a little bit" of South America  in six months.
Route: Germany (Mc by plane to Chile (Puenta Arenas). Both fly to Argentina (Buenos Aires and then to Ushuaia) - from Ushuaia they found a ship visting the Antarctic. By mc from Ushuaia north hrough the Andes to Ecuador. From 65 South (Antarctica) to 0 (Ecuador): Ushuaia/Argentina- through Chile and Argentina up to Bolivia, then Peru and Ecuador.
Highlights: At least one per day
Reasons for travelling: Freedom. Real Living. Fun and whatsoever.

Dia-Vortrag = slide-show:

Walter, Anne-Katrin und Martin Steiniger: "Cap Blanc (Tunisia) to Cape Coast (Ghana): 17.000 km auf einer YAMAHA TT 600".
21.10.99 - 21.02.2000: The student of landscapearchitecture Anne and the geometer Martin rode four months  on ONE  Yamaha TT 600 through North- and West-Africa. 17.000 kms from Cap Blanc (Tunisia) to Cape Coast (Ghana).
Route: Germany - Tunesia (Tunis - Leptis Magna - Ghadames - Sebha - Ghat) - Algeria (Djanet - Tamanrasset - HoggarRound - Niger (Assamaka - Agadez - AirRound - Niamey) - Mali (Gao - Mopt) - Burkina Faso (Ouagadougou - Bobo Dioulasso) - Ghana (Tamale - Kumasi - Accra).
Highlights: Invitation in a 40-people-family in Libya. Great desert in Libya/Algeria. Phantastical Hoggar. One-week-roundtrip in the Air mountains only for riding the dirt tracks. Spend some days in between the rallyecamp PARIS - DAKAR in Niamey. Meeting very friendly people in Burkina Faso.
The Worst: Problems with the f...ing back-rear of the bike. Money for everything in (black Africa) Niger/Mali. This meens the regions where no TOUAREGS live....
Book or publication: 11 articels in my local newspaper called "Freie Presse". 1 article in the April-Issue 2001 from "Syburger"-Verlag.
B.T.: Die Strecke von Libyen (Ghat) nach Algerien (Djanet) ist eine äußerst selten von Motorrädern befahrene Strecke.

Dia-Vortrag = slide-show:
15.09.2000 - ca. 01.08.2001
Schopbach, Torsten (German)
"Solo Around-The-World". Torsten, who calls himself "Waldschrat" rode solo RTW for fun with a YAMAHA XT 600 K after he finished his Diplom of environmental planning. 54.000 km. 15 countries.
Route: Europe (Germany, Mainz) - by plane to Canada (Toronto - by bike to Vancouver) - USA (San Francisco) - bike by ship to Sydney, flight to Hawaii - Australia - Malaysia - Thailand - by ship / plane to India or Nepal - India - Pakistan - Iran -Turkey - Greece - Germany (Mainz).
Purpose of travel: Dream since youth. Inspired by Tesch-Travel-Treffen.
Highlights: Nature in Canada. Warmness / heartiness of people in poorer countries.
The worst: Surface of Americans. Chaos of traffic in India. Accident in Italy.
Useful for others: Do not plan ALLl beforehand but be godd informed. Most solutions will come "on the raod"
B.T.: Torsten hat bei weitem die humorvollsten email-Zusammenfassungen von seiner Reise geschickt, die ich in den letzten Jahren bekam. Er wird seine emails von unterwegs zusammengefaßt als Buch anbieten.

Film-Vortrag = film-show:

Tesch, Min and Steffen Müller (German)
"Germany - Tunisia - Algeria - Germany".Bernd Teschs son Dipl.-Media-Designer Min rode with my BMW R 80 G/S and Steffen with YAMAHA XT 600. They are making a professional "TV.film" and want to offer this 20 minutes.

Dia-Vortrag = slide-show:
Govers, Patricia (Dutch) and Bernd Tesch (German)
"10 countries of Europe".Bernd rode with his BMW R 80 G/S and Patricia on the back. In Rep. Tchech Bernd celebated just with Patti his 60ties birthday besides a campfire sleeping in a tend. In Italy I organised the "1st Italian Meeting for Mc-WORLD-Travellers".
20 minutes slide-show.

Fotos vom letzten Treffen:
Paetschman, Michael. Zusätzlich zu meinem Brief mit der Bilderdiskette schau doch mal auf meine Homepage http://www.paetschman.de zum Thema Tesch-Travel-Treffen.

Ein üblicher Spruch beim Abschied und unterwegs: "Man sieht sich wieder beim Tesch-Treffen"



Kurze Zusammenfassung von B.T.:
350 Teilnehmer, inklusive 18 Weltumrunder. Viel Sonne. Keine Beschwerde. Viele zufriedene Gesichter. Mein Aufwand hat sich also gelohnt: Der Termin war 1 Jahr bekannt. Habe 1.600 Einladungen per mail und 4.700 Einladungen per Brief verschickt. Bekanntgabe des Tesch-Treffens in den großen Motorrad-Zeitschriften. Bernd Tesch hat vorher >1.000 Personen-Kontakte zu bewältigen.
Freitag waren schon 90 % da. Traveller aus Österreich, Argentinien, Belgien, der Schweiz, Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Luxemburg, den Niederlanden und aus Amerika bauten ein friedlich-buntes Zeltdorf auf einer Waldwiese mit Fluß und Berghang.

Am abendlichen Feuer 2x2 m erzählten die Reiseerfahrenen von ihren Touren während Reisewillige lauschten.

Das Traurigste / Schönste: Der britische, geistig-humorvolle Weltumrunder Gerard Doughty wird keinen Vortrag auf dem 25. MFT halten. Er wird in Australien heiraten, aber wird ein kaltes Bier für Bernd T. dort kaltstellen.
Willi (Breuer) zu Bernd (Tesch): "Natürlich werde ich dir bei deiner Hochzeit beistehen: Ich weiß doch, wie schwer es für einen Mann ist zu heiraten !"

Meinungen zum 24. Moto-FERNREISE-Treffen


Eggengoor, Anke und Jan-Bernd Lucas: Wir hoffen und hast Dich vom Treffen schon wieder ein wenig erholt. Wir haben ein paar Augenblicke des Treffens eingefangen und möchten sie Dir nicht vorenthalten. Mache noch lange so weiter !!

Bergmann, Guido (Motorrad-Journalist): Danke für die Einladung zum gelungenen Treffen. Ich weiß nicht, ob es am ungewöhnlich milden Wetter gelegen hat oder am wachsenden Frauenanteil, aber mir hat bei der 24. Ausgabe besonders die entspannte und lockere Atmosphäre gefallen. Im Diasaal habe ich leider lediglich den Videofilm von deinem Sohnemann gesehen, den ich dafür ausgesprochen prima fand (auch wenn Algerien natürlich alles andere als eintönig ist). Ich bin gespannt, ob es klappt, dass er mit Marc das Che-Guevara-Projekt umsetzt. Schade, dass der Film zum 25. (und letzten???) Treffen wohl nicht fertig werden wird.
B.T.: Auf 43. anderen GLOBETROTTER-Treffen war es immer friedlich und es hat noch nie eine Auseinandersetzung oder Schlägerei gegeben! Das "50. Moto-FERNREISE-Treffen 2028" werde ich mit dann 85 wohl nicht mehr erleben, aber viele davor.

Engelländer, Thomas :
Vielen dank für das schöne treffen wochenende. ich habe viele neue interresante leute kennengelernt und erfahrungen ausgetauscht. eine frage noch: hast du etwas gegen einen kleinen bericht in einer kleinen regionalen motorradmagazin namens weehles, und in der Ballhupe dem magazin der bundesvereinigung der motorradfahrer ?
B.T.: Freue mich über Berichte !

Fischer, Dagmar und Udo: ...erst einmal vielen Dank für das SUPERSCHÖNE Wochenende, das Du uns mal wieder bereitet hast! Hoffentlich folgen noch gaaaaanz viele davon in den nächsten Jahren.
Dass die Diavorträge in der schlechten Luft bei Prümmers mal wieder viel zu viele waren, brauchen wir Dir ja sicherlich nicht zu sagen. Schade, dass wieder mal die letzten Vortragenden darunter leiden mussten. Bei der Menge Teilnehmer, die zu dem Zeitpunkt in Malmedy waren, muss der Saal ziemlich leer gewesen sein.
Eine große Bitte haben wir aber auf jeden Fall für das nächste Treffen: Bitte doch gleich zu Beginn der Veranstaltung die Raucher darum, etwas Rücksicht zu nehmen. Dito die kaputten Bierflaschen am Samstagmorgen und mal wieder der viele Müll....
Paradox finde ich es, dass, als Du früher Deine Ermahnungen geschrieben / gesagt hast, mir diese überflüssig vorkamen. Aber die Motorradfahrer werden, wie alle anderen Bürger auch, diesbezüglich immer nachlässiger oder unverschämter. Für uns und unsere Freunde ist es bei Deinen Treffen ebenso selbstverständlich wie sonst auch, dass wir unseren kompletten Müll wieder mitnehmen.
Sehr angenehm fanden wir, dass die Organisation sehr gut funktioniert hat, sowohl in Sachen Holzbeschaffung und Essen und Getränke als auch bezüglich des Zeitplans im Diasaal und auch Reinigung des Platzes. Die Kapazität der Chemieklos war allerdings bei weitem zu gering, so voll und stinkig waren sie noch nie!
Auch wenn das Wetter nicht wie bestellt und damit nicht sehr "teschig" war, war es doch auch mal angenehm, nicht ständig durch Schlamm waten zu müssen und zur Abwechslung unseren Unterstand als Sonnenschutz bezeichnen zu können.
Mins Film hat uns sehr gut gefallen, trotz der schlechten Akustik. Bei den Kommentaren merkten wir aber: der Apfel fällt nicht weit vom Stamm... und wir haben uns köstlich amüsiert. Bestell ihm noch mal viele Grüße!
Danke auch an Deine Gehilfen, und drück Patti von uns!
B.T.: Dagmar und Udo sind wertvolle Menschen, die sich auch um die allgemeinen Fragen / Probleme der Natur und Menschen kümmern.

Gamber, Manuela: Erstmal schönen Dank für das gelungene Treffen. Wir - Manu und Harry aus dem schönen Schwarzwald - waren das erstemal dabei. Konnten uns viele Infos holen von reiseerfahrenen Travellern und sehr interessante Leute kennenlernen. Das es nicht geregnet hat, fanden wir nun überhaupt nicht schlimm *grins* . Wir sind im nächsten Jahr ganz bestimmt wieder dabei. Einen kleine Anmerkung hätte ich jedoch 2 Toiletten für 300 Biker ist etwas wenig.... Und für mich kannste auch ein paar Bierchen mehr besorgen *lächel*.

Hermanski, Uwe : Danke für das schöne Treffen und Wetter! Ich bin mit der Ural (mit Rückwärtsgang) nach dem Dia-Abend rückwärts durch den Bach gefahren. Sollte dir jemals ein Foto davon in die Hände fallen würde ich mich über eine Kopie sehr freuen. Hasta proximo ano !

Jong, Dafne en Rob de: Just wanted to let you know that we really enjoyed the Tesch Treffen. It has a good spirit and gave me new energy. Thanx for that !
B.T.:The Dutch Dafne and Rob were one of the special guests on the meeting: The have gone 2 times Aroud-The-World in a sidecar. They call their firm: "Ride-on World Tour". You can book slides-shows from them.

Klinge, Boris, "Der Kitschfotograf": Nach 730 km Regen sind wir auch in Berlin wieder gut gelandet.
Bilder vom Treffen gibt's direkt hier http://www.kitschfoto.de/kitschfoto-cgi/topixx?op=thumbnails2&string=13042002
B.T.: Die größte Sammlung von 42 PRESSE-FOTOS von TTTreffen im Internet.

Koehler, Martin : Tolles Treffen !!!! Auch wenn es nicht geregnet hat, es war wiedermal ein tolles Treffen. Aus selbst organisierten Wohnmobiltreffen weiß ich, was das für eine Arbeit ist, solch einen "Haufen" zusammen zu trommeln und es jedem recht zu machen. Ein Grund mehr DANKE zu sagen. Ich freue mich jetzt schon auf das Jubiläumstreffen im nächsten Jahr und hoffe, daß es nicht das Letzte sein wird.
Vor einigen Jahren unterhielt ich mich mal mit einem weisen Mann, der 69 Jahre auf dem Buckel hatte und immer noch sehr engagiert im Leben stand. Auf meine Frage, wann er sich denn endlich mal zur Ruhe setzen will, antwortete er mir "warum soll ich aufhören zu arbeiten, wenn es mir noch so viel Spaß macht ?" In diesem Sinne wünsche ich Dir und Deiner Familie viel Gesundheit, alles Gute und das Ihr weiterhin viel Spaß an Eurer Arbeit habt und noch viele, viele Tesch-Treffen organisiert. Hasta luego, Martin
B.T.: Ich (60) bin weder 69, noch genügend weise, aber es wird noch weitere Tesch-Treffen geben. Bei Deutschland - Nepal mit Motorrad in 21 Tagen warst Du ja ganz schnell. Wann wirst Du langsamer bei z.B. Transafrika?

Molli, Kiki : Auch stellvertretend für meine Freunde, möchte ich mich für das schöne und informative Wochenende bedanken. Es war mal wieder Klasse mit so vielen Gleichgesinnten zu reden und dabei ist der Spass auch nicht zu kurz gekommen. Es war einfach rundrum perfekt: viele interessante Gespräche, schöne Diavorträge, viel Spass (vor allem wenn der "Chef" in der Nacht noch Bier holen geht). Eine Atmosphäre die schon recht einzigartig ist und die noch lange "nachwirkt"!!! Bei so vielen Leuten wirst Du auch bestimmt nicht mehr wissen, wer ich bin: Mein Freund und ich haben uns vor sechs Jahren auf Deinem Treffen kennengelernt.
B.T.: Es freut mich sehr, Kiki, daß ich zu Eurem Glück beitragen kann. Du hast mir "leichtsinnigerweise" versprochen, mir eine Heiratsazeige zu schicken.

Stiller, Ulrich: Ich war zum dritten Mal dabei und habe die ganze Atmosphäre wieder sehr genossen. Die Gespäche mit anderen Fernreisenden haben sehr gut getan, und wenn meine Tochter mal erwachsen ist, werde ich bestimmt wieder auf Reisen gehen. Ich habe selten eine so friedliche Stimmung trotz so vieler Menschen auf einem Haufen erlebt. Ich finde es gut, dass Du dieses Treffen seit so vielen Jahren durchführst und die Fahne der (Motorrad-) Fernreisenden hochhälst. Ich wollte Dir eigentlich an dieser Stelle raten, etwas mehr Professionalität in Deine Veranstaltung zu bringen (ganz im amerikanischen Sinne von "There is no business like show business" - aber ich habe es mir anders überlegt: Bitte bleib so, wie du bist - schnodderig, aber warmherzig! Liebe Grüße und Auf Wiedersehen beim 25. TTT.
B.T.: Man lernt nie aus: Nun bin icvh auch noch schnodderig..

Türk, Sabine: War wieder ein gelungenes Treffen ! Habe auf deinem Treffen die besten Südamerika-Bilder gesehen! Für ein Bild (vor allem auch die aus der Antarktis!) hätte es sich für mich schon gelohnt zu kommen (von Deiner Wenigkeit natürlich abgesehen).

Walter, Karin: Sonntag haben wir dich beim kuchenessen verpaßt...trotz allem sei versichert, dass das treffen wieder so ereignisreich war, dass es noch immer gut und deutlich nachwirkt. auch die diavorträge haben mir richtig gut gefallen, vor allem der letzte war echt nett. zu den motorradreisenden frauen auf der bühne fällt mir noch ein, dass da ja so einige weit gereiste sitzen geblieben sind, ohne jetzt namen nennen zu wollen... (ach doch, ich nenne mal einen: Patti - hihi, schönen gruß!).
ich hatte die ganze zeit überlegt, ob ich nicht auf der bühne etwas sinnvolles hätte sagen können. zum beispiel, dass viele frauen sicher auch ohne die anregungen des treffens reisen würden, aber dass gerade der austausch so unter frauen darin bestärken kann zu sagen: "das kann ich auch".
Ees war mal wieder schön und ich hoffe ganz fest, dass dir die treffen immer noch so viel spass machen, dass du dich noch lange dazu entschließen kannst, sie weiterhin zu organisieren.
B.T.: Die Psychologin Karin ist schon viele Male auf dem TTTreffen gewesen. Allein durch diesen Satz "das kann ich auch" zeigt sie, daß Frauen sich mit Männern vergleichen wollen. Aber DAS brauchen die Frauen doch gar nicht. Sie haben oft genug bewiesen, daß sie mehr können als Männer !

Weierich, Andrea (nennt sich "XT-Ratte"): Danke ! Ich möchte mich nochmal bei Dir bedanken, daß Du so ein Treffen organisierst, und vor allem daß Du es so organisierst ! Ich hatte ein wunderschönes Wochenende mit vielen neuen Eindrücken, Inspirationen und hoffentlich auch mit ein paar neuen Freunden. Es war herrlich mit anzusehen, wie Du offensichtlich mit ganzem Herzen dabei bist und mit viel Elan die Organisation und Gestaltung des Treffen meisterst.
Dafür lohnt sich die Friererei auf dem Moped und im Zelt ! Leider ist hat auf der Rückfahrt die XT geschwächelt und ich bin erst heute gegen mittag bei der Arbeit erschienen, nach über 400km mit v-max 70km/h sicherheitshalber nur auf Landstraßen und Übernachtung in Karlsruhe. Aber auch das war ein Erlebnis.
Noch ein Vorschlag für nächstes Jahr: Unterschätze meinen Durst nicht !!!! und tu lieber ein paar Bierchen mehr bereitstellen.
B.T: Ich hatte 50 Kästen Bier bestellt... mehr als 2001. Andrea ist vor kurzem solo mit XT 500 von Deutschland nach Westafrika gereist. Und die ERSTE Frau, die mehr Bier erbittet.
Der NEUE Platz zum Kuchenessen war im "Beverce Village". Deie Inhaber des "alten Platzes" haben mich "beschissen" und so etwas mag ich nicht !r

Welke, Susanne
und Frank Fischer:
Nach unsere Heimfahrt sind uns viele Gedanken durch den Kopf gegangen, da wir vorhaben in 2 Jahren durch die Welt zu reisen. Wir waren erstaunt wie viele Menschen den Schritt wagen, sich einfach für ein paar Monate von der Gesellschaft auszuklinken.Viele Fragen wurden gestellt und beantwortet, sicher haben wir noch viel mehr Fragen, und würden uns gerne zu gegebener Zeit an Dich wenden dürfen.
Wir fanden den Kontakt sehr herzlich, und haben uns auf deinem Treffen sehr wohl gefühlt, und werden sicherlich, wenn wir dürfen, bei nächsten Treffen wieder dabei sein.

Wüstefeld, Ralph: Beiliegend schicke ich Euch eine frisch gebrannte FOTO-CD mit Bildern vom 24 TTT. Ich habe alle Schnappschüsse in eine selbstlaufende Diashow eingebaut. Einfach die CD einIegen und die Dia-show läuft von selbst ab. Die Bilder und auch die Rechte daran sind mein Hochzeitsgeschenk für Euch beide.
Es war wieder sehr schön, auf dem TTT alle Freunde und Bekannte und auch 19 Weltumfahrer zu sehen, sehr beeindruckend. Erholt Euch beide schnell von den Strapazen des Treffens und freut Euch auf die Hochzeit.
B.T.: Die Farbdia-Show auf CD ist die erste, die ich von einem TTT bekomme. Dias, Szenen und Ablauf sind phantastisch gemacht. Ich empfehle jedem, der eine wunderbare Erinnernung haben möchte, diese Foto-CD bei Ralf zu bestellen. Bitte EURO 6,50 inklusive teurem Porto bar mit Brief bestellen bei: Ralf Wüstefeld. Geschwister-Scholl-Str. 26 a. D-37434 Gieboldehausen. Wolfgang Simmert und Ralph bekamen auf dem TTT die Idee zu einem Motorrad-Reise-Treffen im Norden und veranstalten dieses seit 1996 jährlich im September in Gieboldehausen: www-motorrad-reise-treffen.de.
Wahrscheinlich sehen wir uns da wieder !